ISTOBAL kauft ein französisches Unternehmen spezialisiert auf Zugwäsche

By 15 Abril, 2013Sin categoría
ISTOBAL, das spanische führende Unternehmen in Design, Herstellung und Vermarktung von Waschlösungen für die Automobilbranche hat vor kurzem von der französischen Gruppe Lavance, aktuelle Inhaberin des Vertriebsunternehmens für ihre Produkt-Serien in Frankreich, einem der wichtigsten Märkte von ISTOBAL, zwei Tochterunternehmen gekauft, beide mit Sitz in der französischen Ortschaft Mouilleron-en-Pareds, in der Nähe von Nantes. Eines dieser zwei Unternehmen ist FDI+, französischer Marktführer im Bereich der Entwicklung und Herstellung von Waschanlagen für Schienenfahrzeuge. Mit der Akquisition dieses Unternehmens ist die Firma aus Valencia nun in der Lage, sich europaweit als Referenzunternehmen im Bereich der Schienenfahrzeuge zu etablieren, einem hoch spezialisierten Bereich, der vorwiegend aus Bahnanbietern – normalerweise staatliche Unternehmen – sowie aus großen Bauunternehmen und den Herstellern von Schienenfahrzeugen besteht. Dieses Unternehmen, das auf die einzelnen Kundenanforderungen zugeschnittene, eigene Projekte und Designs entwickelt, erzielt einen Umsatz von rund drei Millionen Euro und verfügt über insgesamt 24 Mitarbeiter, darunter 6 Spezialisten in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Die F&E-Abteilung hat weltweit Referenzprojekte und -waschanlagen realisiert, beispielsweise die Waschanlagen für Straßenbahnen von Alstom in Jerusalem (Israel), die Waschanlagen für Züge von Siemens in Uijeongbu (Republik Korea) bzw. die gemischten Anlagen für Züge und Straßenbahnen von SNCF, gelegen im Wartungszentrum von L’Arbresle-Lyon (Frankreich). Diese Projekte wurde in Zusammenarbeit mit großen Bahn-Herstellern wie Alstom oder Siemens realisiert. Das zweite Unternehmen namens OLM war das auf automatische Waschanlagen für LKWs und Busse spezialisierte Tochterunternehmen der Gruppe Lavance. Dieses Unternehmen trägt ein relevantes Vermarktungsnetz sowie einen Kundenstamm bei, wodurch ISTOBAL nun in der Lage sein wird, diesen Geschäftsbereich mit der neuesten Serie der NUFA-Waschanlagen HEAVYWASH sowohl in Frankreich als auch außerhalb Frankreichs zu erweitern. Diese Akquisitionen sind nur ein weiterer Schritt in der Strategie des Unternehmens aus Valencia, das auf die Internationalisierung all seiner Produktserien setzt, besonders in Zeiten, in denen der spanische Nationalmarkt bzgl. des Gesamtumsatzes des Unternehmens an Gewicht verloren hat. Derzeit läuft über 70% des Geschäfts außerhalb Spaniens ab. ISTOBAL beschäftigt zur Zeit mehr als 500 Angestellte auf einer Fläche von über 60.000m2 in L’ Alcúdia (Valencia) und im Jahr 2010 wurde das 60. Jubiläum gefeiert. Das Unternehmen exportiert seine Anlagen seit über 30 Jahren in mehr als 62 Länder, verfügt über ein weltweites Vertriebsnetz und unterhält aktuell drei Tochterunternehmen in Europa sowie die vor kurzem gegründete Firma ISTOBAL USA Corp. trenes fdi noticia