Brauchst du Hilfe?

If you have any questions or want to ask us a question, we will help you with whatever you need.

Fordern Sie eine Anfrage an

If you have any questions or want to ask us a question, we will help you with whatever you need.


[contact-form-7 404 "Not Found"]

Kennen Sie den Unterschied zwischen einer Portalwaschanlage und einer Waschstraße?

By 5 Oktober, 20184CARLOVERS
Waschstraße

Für Experten auf diesem Gebiet ist diese Frage leicht zu beantworten, aber nicht für alle Benutzer unserer Waschanlagen liegen die Unterschiede so klar auf der Hand. Deshalb möchten wir unseren CarLovers heute die wichtigsten Unterschiede zwischen einer Portalwaschanlage und einer Waschstraße erklären.

In der Welt der automatischen Waschanlagen gibt es zwei Hauptdarsteller: die Portalwaschanlagen und die Waschstraßen, die sich vor allem im Aufbau und in der Form unterscheiden, in der die Anlage und das Fahrzeug interagieren.

Portalwaschanlagen

Portalwaschanlagen gehören zu den weltweit am häufigsten verwendeten automatischen Waschanlagen. Dabei handelt es sich um kompakte Anlagen, die unterschiedliche Wasch- und Trockensysteme wie Bürsten, Wasserstrahl, Radwäsche, Waschprodukte wie Shampoo, Aktivschaum oder Wachs, Trockenvorrichtungen usw. enthalten können. Der Benutzer fährt sein Auto in die Anlage ein, stellt den Motor ab und zieht die Handbremse. Anschließend bewegt sich die Portalwaschanlage je nach gewähltem Waschprogramm mehrfach nach vorn und hinten, bis der Wasch- und Trockenvorgang des Fahrzeugs abgeschlossen ist. Diese Anlagen sind überaus vielfältig einsetzbar, und durch ihre kompakte Bauweise wird eine wirksame Wäsche auf kleinstem Raum gewährleistet.

Waschstraßen

Im Falle der Waschstraßen wird das Fahrzeug mithilfe eines Förderbandes durch einen Tunnel gezogen. Die Wasch- und Trockenvorrichtungen sind bei der Waschstraße nicht im Portal integriert, sondern sind auf die Länge der Waschstraße verteilt. Waschstraßen können zahlreiche Bögen und Module für die Reinigung und Pflege des Fahrzeugs enthalten: Rad- und Felgenwäsche, Zusatzbürsten, Glanzpolitur, Politurwalzen, Nanowachs, Textiltrocknung und vieles mehr. Sie können über 30 Meter lang sein und mehrere Autos gleichzeitig waschen. Deshalb findet man derartige Anlagen häufig bei Stationen mit einer hohen Zahl an Autowäschen. Sie zeichnen sich durch ihre Schnelligkeit und hohe Leistung aus und werden normalerweise nicht in SB-Waschbereichen installiert, das heißt sie werden immer von Fachpersonal betreut.

Was haben beide gemeinsam? Beides sind automatische Waschanlagen, also eine Maschine, die ein Waschprogramm am Auto ausführt, sei es durch Reibung (Bürsten) oder allein durch die Wirkung des Wasserstrahls. Der Eingriff des Benutzers beim Waschvorgang ist bei der automatischen Waschanlage geringer als bei der SB-Waschanlage, der anderen Waschmethode, die wir alle kennen: Der Benutzer wäscht sein Fahrzeug selbst mithilfe einer Hochdruckpistole mit Wasserstrahl und verschiedenen Reinigungsmitteln.

Auch bei ihnen wird auf den Umweltschutz geachtet. Sowohl bei den automatischen Waschanlagen als auch bei den Selbstbedienungswaschanlagen mit Hochdruckreiniger wird deutlich weniger Wasser verbraucht, als bei der Wäsche daheim mit dem Wasserschlauch, was in vielen Ländern inzwischen verboten ist. Dank der Systeme für Recycling und Wasseraufbereitung können nicht nur bis zu 80 % des Wassers wiederverwendet, sondern auch die beim Waschvorgang entstandenen Fette und Rückstände entfernt werden, bevor das Wasser dem Abwassersystem zugeführt wird.

Egal ob Sie eine automatische Portalwaschanlage oder Waschstraße nutzen oder Ihr Auto mit der Hochdruckpistole selbst waschen: Es gibt nur Vorteile! Jetzt müssen Sie beim nächsten Besuch der Waschanlage Ihres Vertrauens nur noch darauf achten, welche der Anlagen von ISTOBAL Ihr Fahrzeug im neuen Glanz erstrahlen lässt.

Leave a Reply