Mitglieder der Wirtschaftskammer Steiermark besuchen die Zentrale und das Werk von ISTOBAL in Spanien

By 12 April, 2017NACHRICHT
visit-wko

Die Wirtschaftskammer Steiermark (WKO) hat Ende März einen Besuch bei der Zentrale der Gruppe ISTOBAL in Spanien organisiert. Eine Gruppe von insgesamt 26 Mitgliedern, Betreibern von Tankstellen, Waschanlagen und –plätzen und Autohäusern, hatten die Möglichkeit einen der Marktführer in der Car Wash & Care-Branche näher kennenzulernen. Die Entscheidung ausgerechnet ISTOBAL in Spanien zu besuchen fiel der WKO laut Aussage von Hrn. Mag. Käfer nicht schwer: „Wir haben seit über 10 Jahren eine ausgezeichnete Beziehung zu der Firma ISTOBAL Handelsges.m.b.H., aus der mittlerweile auch eine gute Freundschaft mit dem Geschäftsführer, Hrn. Reinhold Zeiler, hervorgegangen ist.“ Auch die Tatsache, dass sich die Zentrale der Tochtergesellschaft, ISTOBAL Handelsges.m.b.H., in der Steiermark befindet, hat seinen Beitrag zu dieser Entscheidung beigetragen.

Das Ziel dieser Reise ist für die WKO ganz klar. Mitgliedern der Fachgruppe Transport und Verkehr Einblicke in die Geschichte, die Struktur und die Produktion und deren Qualität von einem der Marktführer in der Branche gewähren zu können. Ihnen die Erfahrung geben zu können hinter die Kulissen zu blicken und die Entstehung der Produkte von der Idee, über die einzelnen Produktionsschritte bis hin zum vollendeten Produkt kennenzulernen. „Früher war es ein Motor, eine Bürste oder einfach eine Anlage. Jetzt leben die Produkte. Hinter jedem Teil steckt nun eine Geschichte, die auch bei diversen Entscheidungsschritten weiterhelfen kann.“, erzählt Mag. Käfer in einem Interview.

Auch für die ISTOBAL Gruppe war dieser Besuch ein Gewinn, denn auf diesem Weg konnten auf einmal wichtige Personen verschiedenster Kundengruppen wie Mineralölkonzerne, Autohäuser, Werkstätten und Tankstellen erreicht werden. Nach dem Besuch des zentralen Verwaltungsgebäudes und der Produktionsstätten von ISTOBAL in L’Alcúdia, fand noch ein Treffen mit dem Präsidenten und dem Koordinator für Internationalisierung der Handelskammer von Valencia statt. Im Anschluss konnte die Gruppe noch eine Touristikbus-Besichtigung durch die Stadt am Mittelmeer, sowie die Verkostung verschiedener kulinarischen Spezialitäten der Region genießen.